Waldkindergarten feiert sein 15-jähriges Bestehen

Das hatte der Deisterparkplatz in Feggendorf noch nie erlebt: Zur Feier des 15-jährigen Bestehens des Vereins Waldkindergarten Deister-Sünteltal e.V. hatte er sich in eine bunte Festmeile verwandelt. Mit Kaffee und Kuchen von den Landfrauen der Ortsgruppe Feggendorf, dem Grill vom DRK Ortsverein Rodenberg, einem Salatbuffet und einer Getränkebar war für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Eine besondere Erfrischung hielt der Eiswagen mit leckeren ausgewählten Eissorten der örtlichen Eisdiele bereit.

In der Hüpfburg, beim Kinderschminken und Dosenwerfen konnten sich die jüngeren Gäste vergnügen. Im Tipi brannte ein Feuer und machte neugierig auf den Indianerworkshop. Kleine und große Besucher kamen im Kreis am Feuer zusammen und tönten mit selbstgebastelten Rasseln in den Wald hinaus „Für die Erde singen wir Steine, Pflanzen, Mensch und Tier“.

Zur großen Freude der Organisatoren waren neben Mitgliedern, Nachbarn und Freunden auch zahlreiche ehemalige Waldkinder mit ihren Familien gekommen. Am Bauwagenplatz und an der 30 Meter langen Fotostrecke wurden Erinnerungen an die Zeit im Waldkindergarten geweckt.

Mit der Darbietung des extra für die große Feier komponierten Liedes „Wir sind die Weltmäuse“ machten die Erzieherinnen mit den 2017ern Wald- und Feldmäusen den Anfang eines kleinen Bühnenprogramms, das auch von ehemaligen Waldfamilien mitgestaltet wurde und somit eine Brücke der Generationen bildete. Besonderer Höhepunkt waren die beiden Auftritte der Akrobatik-Gruppe des MTV Messenkamp, die erstmalig Luftakrobatik am in einem Baum hängenden Vertikaltuch vorführten. Dazu erklärte Übungsleiterin Maiken Stolze dem Publikum: „Das wird also aus Waldkindern, wenn sie die vorschulische Grundausbildung im Klettern hinter sich gelassen haben.“

Foto: Tim Grondstein